Suche

Geben sie einen Suchbegriff in das Suchfeld ein oder nutzen Sie die Sitemap

Silvester

 (Foto: Sandra Peter) (Foto: Sandra Peter)

Lappland an Silvester

An Silvester kann es in Lappland richtig kalt werden. Das heisst, es kann schon mal Temperaturen an die 30-40 Grad minus geben, aber das sind Extremtemperaturen, die Normaltemperatur liegt hier bei 10-25 Grad minus. Aber: die Kälte ist trocken und bei weitem viel angenehmer, als die feuchte Kälte, die wir aus Mitteleuropa kennen.

Die Landschaft tief verschneit, die Bäume sind dick verhangen mit Schnee und der Schnee ist absolut pulvrig. Ideale Bedingungen zum Skifahren, denn nun klebt der Schnee absolut nicht und Kinder bekommen beim Toben im Schnee keine nassen Kleider.
Allerdings sehen wir die Sonne hier in Solberget nicht, es sei denn, wir besteigen unseren Hausberg zur Mittagszeit, dann haben wir die Chance, einen kurzen Blick der Sonne zu erhaschen. Dafür haben wir tagsüber und nachts die tollsten Himmelsfarben: am Tage die Sonne, die kurze Zeit knapp unter dem Horizont steht und den Himmel rot, orange, violett erscheinen lässt oder eben auch nur einen tiefdunkelblauen Himmel. In der Nacht erleuchtet dann das Polarlicht den Himmel, nun ist die Chance sehr groß, dass man das Polarlicht sieht.

Ein Winterurlaub an Silvester ist für alle, die den tiefverschneiten Winter in Lappland mit Polarlicht, Pulverschnee und Kälte erleben wollen!

Die Gäste müssen damit rechnen, dass das Programm sich am Licht orientiert. Das bedeutet, sobald es gegen 9 Uhr hell ist, werden wir mit den Skiern aufbrechen, um rechtzeitig vor Einbruch der Dunkelheit wieder im Wildnisdorf zu sein. An Silvester ist es von ca. 9.00 Uhr bis 14.30 Uhr hell.

Ausführliche Programmbeschreibung
Eine Bildbeschreibung

Die Reise über Silvester ist in erster Linie eine Reise für Familien (mit Kindern), aber es sind natürlich auch Reisende ohne Kinder herzlich willkommen. Parallel zu den Skiwanderungen gibt es deshalb immer Kinderprogrammm.

Im Mittelpunkt der Reise stehen Skiwanderungen in die nähere Umgebung von Solberget, um verlassene Höfe, kulturhistorische Orte und verschiedene Naturschutzgebiete im Umkreis von Solberget zu besuchen. Die Kinder werden parallel dazu im Wildnisdorf beim Kinderprogramm auf Expedition gehen, die Rentiere füttern oder rund um das Lagerfeuer sitzen, um in die Märchen- und Sagenwelt der nordischen Völker einzutauchen.

Alle freuen sich auf die Ausfahrt mit den Rentieren und den Schlitten, um ein Gefühl für diese besondere Art der Fortbewegung zu bekommen. Aufgrund der klimatischen Verhältnisse findet an Silvester nur eine ca 30-40min Schlittenfahrt statt.

Bei einem Besuch eines Rentierzüchters in Solberget werden wir viel Interessantes aus dem Leben der Samen früher und heute erfahren – und zwar aus erster Hand, denn der Same Lars hat sein Leben lang mit den Rentieren verbracht.

Am Silvesterabend wartet dann noch ein besonderes Rentier-Silvester-Programm auf die Gäste – lassen Sie sich überraschen und feiern Sie mit uns ins neue Jahr – garantiert ohne Raketen und Böller, aber mit etwas Glück mit flackerndem Polarlicht als Kulisse!

Jeden Abend finden Sie Ruhe und Entspannung in der einzigartigen Solbergschen Sauna im Eigendesign. Ein Saunaerlebnis von besonderer Art: dampfend aus der Sauna treten und sich im Schnee wälzen….mit flackerndem Polarlicht als Kulisse.

Sollten Sie zudem an Ausflügen ins Eishotel oder ins Samenmuseum sowie an Hundeschlittenfahrten Interesse haben, so empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall die lange Tour zu buchen. Diese Angebote finden zum Teil in den Verlängerungstagen statt.

Zeitraum Preis Plätze
27.12.2017 - 02.01.2018 799.- Euro / 399.- Euro Ausgebucht
27.12.2017 - 04.01.2018 935.- Euro / 467.- Euro Ausgebucht
27.12.2018 - 04.01.2019 955.- Euro / 477.- Euro Ausgebucht
27.12.2018 - 02.01.2019 819.- Euro / 409.- Euro Ausgebucht
28.12.2019 - 03.01.2020 875.- Euro / 437.- Euro Noch wenig PlätzeDurchführungsgarantie anmelden ...
28.12.2019 - 05.01.2020 1050.- Euro / 525.- Euro Noch wenig PlätzeDurchführungsgarantie anmelden ...

27.12.2017 - 02.01.2018

799.- Euro / 399.- Euro

Ausgebucht

27.12.2017 - 04.01.2018

935.- Euro / 467.- Euro

Ausgebucht

27.12.2018 - 04.01.2019

955.- Euro / 477.- Euro

Ausgebucht

27.12.2018 - 02.01.2019

819.- Euro / 409.- Euro

Ausgebucht

28.12.2019 - 03.01.2020

875.- Euro / 437.- Euro

Noch wenig PlätzeDurchführungsgarantie anmelden ...

28.12.2019 - 05.01.2020

1050.- Euro / 525.- Euro

Noch wenig PlätzeDurchführungsgarantie anmelden ...

Plätze frei
Noch wenig Plätze
Durchführungsgarantie
  • Abholung Bhf. Nattavaara
  • Skiausrüstung
  • Kartenmaterial der Umgebung
  • Einführungsrunde
  • Rentierfütterung
  • Saunabenutzung
  • Vollverpflegung (Abendessen Tag 1 bis Mittagessen am Abreisetag) mit landestypischen Spezialitäten (z.T. Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau)
  • Übernachtung im urigen Gästezimmer, Bauwagen oder Holzfällerhütte (Gemeinschaftsunterkunft 5% Rabatt)
  • Samischer Abend
  • 3 geführte Skitouren à 3-4 Stunden
  • Silvesterprogramm mit Silvestermenü
  • Rentierprogramm mit kurzer Schlittenfahrt (ca 1,5h))
  • Kinderprogramm ( ca. 9h)
  • Deutschsprechende Betreuung im Wildnisdorf (in Ausnahmefällen auch mal englisch)
  • Zusätzlich bei der längeren Reise: Kinderprogramm (3h), geführte Skitouren (3h), Mittagsimbiss am letzten Tag (Überraschung!)
  • Ausflug ins Eishotel Jukkasjärvi: ab 50€/Person für Autoausleihe (190km einfach) zuzüglich ca. 38€ Eintritt
  • Ausflug ins Samenmuseum nach Jokkmokk: ab 25€/Person für Autoausleihe (100km einfach) zuzüglich ca. 9€ Eintritt
    Kann vor Ort gebucht werden.
    Für die beiden Ausflüge (Jokkmokk, Eishotel) erhalten Sie ein Auto vom Wildnisdorf und fahren selbst. Bitte Führerschein mitbringen.
    Eine gute Möglichkeit das Eishotel zu besuchen ist am Abreisetag. Hier fahren Sie dann mit dem Zug um ca. 7.30 Uhr von Nattavaara nach Kiruna, weiter mit Bus/Taxi ins Eishotel und dann steigen Sie in Kiruna (ca.15.45 Uhr) in den Nachtzug Nr. 2. Dies sollte am besten bei Buchung der Rückfahrtickets bereits berücksichtigt werden.
  • Massage ab 300 skr (ca. 36€), nicht während aller Wochen möglich
  • Zusätzliche geführte Schneeschuh- oder Skitouren 10€/Stunde/Person (minimum 3 Personen, sonst 13€/Person)
  • Individuelle Verlängerungstage sind auf Anfrage möglich (ab 75€ pro Nacht)
  • Vorübernachtungen: ab 85€ pro Nacht wegen Mehraufwand
  • Hundeschlittenfahrt ab 1400skr (ca. 156€) für 3 Stunden möglich. Bitte im voraus buchen.
    Weitere Infos siehe Hundeschlitteninfos!
Hundeschlitteninfos

Da wir versuchen, unseren Gästen ein breites Spektrum an verschiedenen Angeboten zu ermöglichen, arbeiten wir auch mit anderen Tourismusunternehmen zusammen. Die Hundeschlittentouren, die wir anbieten, finden in der Regel in Jokkmokk statt. Dort gibt es verschiedene Anbieter. Oft arbeiten wir mit „Jokkmokkguiderna“ zusammen, die schon seit 1993 Hundeschlittenabenteuer anbieten. Nähere Infos unter www.jokkmokkguiderna.com

Es gibt hier verschiedene Tourenangebote:

3-stündige Hundeschlittentour zum Mitfahren

Hier sitze man auf den Schlitten und der Musher fährt ein Gespann. In der Regel sitzen max. 4 Personen auf dem Schlitten.
Unterwegs hält man an und grillt und kann sich mit dem Hundeschlittenfahrer unterhalten, um Informationen über die Hunde und Hundeschlittenfahren zu erhalten.
Preis: 1400skr (ca. 156Euro)

3-stündige Hundeschlittentour zum Selbstfahren

Hier fährt man selbst ein Gespann. Nach einer kurzen Einweisung geht es los!
Unterwegs hält man an und grillt und kann sich mit dem Hundeschlittenfahrer unterhalten, um Informationen über die Hunde und Hundeschlittenfahren zu erhalten.
Preis: 1700skr (ca. 190 Euro)

Eine Beschreibung mit Preisen findet ihr auf englisch unter:
http://www.jokkmokkguiderna.com/en/korta-hundspannsturer
Um ganz sicher zu gehen, dass ihr auch Hundeschlitten fahren könnt, ist es sinnvoll, die Buchung bereits von Deutschland aus bei uns zu machen, so haben wir genügend Zeit, ein Gespann für euch zu buchen. Natürlich könnt ihr auch spontan vor Ort entscheiden, Hundeschlitten zu fahren, aber da ist dann halt die Gefahr gegeben, dass kein Gespann mehr frei ist.
Die Touren bezahlt ihr vor Ort bei uns in Solberget, entweder in Euro oder in schwedischen Kronen.

Jokkmokk liegt 100km von Solberget, ihr bekommt von uns ein Auto zur Verfügung gestellt, mit dem ihr dort hinfahren könnt. Kosten pro Pkw 119Euro (bzw. Minibus 149Euro). Hier ist Benzin eingeschlossen, im Schadensfall kommen 250€ Kosten auf euch zu.
Kinder bis einschließlich 12 Jahre zahlen generell den halben Preis für das Hundeschlittenabenteuer.
Sinnvoll ist es, die Hundeschlittenfahrt mit dem Besuch des Samenmuseums in Jokkmokk zu verbinden (Eintritt 80skr = ca. 9 Euro).

Auf Anfrage bieten wir auch einstündige Hundeabenteuer zum Preis von 950skr (ca. 111Euro) an.

Hier finden Sie ein “Tag für Tag Programm”. Bitte beachten: der hier beschriebene Ablauf ist nur als Beispiel zu verstehen, die Reihenfolge der Tage kann vor Ort anders sein.

Tag 1
Anreise mit dem Zug nach Nattavaara und Weiterfahrt ins Wildnisdorf ... mehr ...

In Nattavaara werden Sie abgeholt und mit einem Pkw bzw. Kleinbus zum Wildnisdorf Solberget gebracht (22km über eine verschneite Schotterstraße).
Begrüßung durch Silke Hülsmann und Dirk Hagenbuch und deren Mitarbeiter. Nach einem Imbiss mit Lachsbroten geht es ans Einrichten und Verteilen der Schlafplätze.
Dann erkunden wir bei einem Rundgang die urtümlichen Gebäude auf Solberget, die Waldquelle für das Trinkwasser, den Brunnen für das Brauchwasser und das “Stille Örtchen”, welches hier wirklich sehr still liegt.

Nach dem Mittagessen kann die Sauna vorbereitet werden: Wasser am Brunnen holen und Sauna auffüllen, Holz hacken und Feuer machen.

Danach gemeinsames Abendessen und im Anschluss daran können Sie sich auf Wunsch Ruhe und Entspannung in der einzigartigen Solbergschen Sauna im Eigendesign gönnen.

Tag 2
Nach dem Frühstück werden die altnordischen Holzski ausgegeben ... mehr ...

Nach dem Frühstück werden die altnordischen Holzski ausgegeben und auf die Schuhe eingestellt.
Nach einer Einführung in die Fahrtechnik mit den Skiern starten wir los zu einer ersten Übungstour zum Solberg-Sumpf. Dieser einfache Weg soll den Anfängern unter den Skifahrern die Möglichkeit geben, sich mit dem zunächst noch ungewohnten Fahrgefühl vertraut zu machen.

Wieder zurück in Solberget werden wir beim Füttern der Rentiere dabei sein und diese besonderen Wesen kennen lernen.
Unsere ausgebildeten Rentiere sind so zahm, dass sie selbst von Kindern geführt werden können! Diese sind immer ganz stolz, wenn sie mit den Rentieren “Spazieren gehen” dürfen und suchen ihnen gerne besondere Leckereien im Wald, wie zum Beispiel Bartflechten.

Am Abend bekommen Sie Besuch von einem alten Samen, der sein Leben lang als Rentierzüchter gelebt hat. Er wird aus seinem reichen Erfahrungsschatz erzählen und Sie haben die Möglichkeit, alles über die Rentierkultur aus erster Hand zu erfahren.

Tag 3
Iglu bauen oder Rentierschlitten fahren ... mehr ...

Für alle, die sich gern körperlich betätigen besteht heute die Möglichkeit, das Tageslicht dazu zu nutzen, das Quinze (Waldiglu) zu bauen, um dann die Nacht im Iglu zu verbringen.
Zuerst müssen Sie einen großen Haufen aus Schnee zusammen schaufeln, bevor Sie ans Ausgraben Ihrer Schneehöhle gehen können.

Für alle, die es lieber etwas ruhiger nehmen wollen bieten wir am Nachmittag eine Rentierschlittenausfahrt an.
Auf den Rentierschlitten sitzend gleiten wir ruhig und gemütlich durch die weiße Winterpracht von Schwedisch-Lappland und entdecken mit etwas Glück einen Auerhahn oder ein Schneehuhn.

Am Abend wartet wie immer eine lappländische Spezialität und die wärmende Sauna auf Sie, bevor Sie in ihre behaglichen Schlafsäcke kriechen.

Tag 4
Skitour und Kinderprogramm und natürlich Silvester im Freien .... mehr ...

Nach dem Frühstück brechen die Erwachsenen zu einer 3-stündigen Skitour auf, während die Kinder sich beim Kinderprogramm im Wildnisdorf vergnügen. Ziel der Wanderung ist der nahegelegene Hausberg, auf dem ein alter Brandbewachungsturm steht und von dem Sie eine einzigartige Aussicht genießen können.
Bei klarem Wetter können Sie von dort oben die Sonne für einen kurzen Moment sehen, bevor sie sich wieder unter dem Horizont versteckt.

Auf Wunsch auch noch mal Rentierschlittenfahren für all diejenigen, die noch nicht die Möglichkeit gehabt haben.

Danach beginnen die Vorbereitungen für den Silvesterabend.
Hier wollen wir jedoch noch nicht alles verraten! Eines ist aber schon sicher: Der kulinarische Höhepunkt des Abends wird sicherlich das “Solbergsche Wildnismenü” mit vielen lokalen Wilddelikatessen. Natürlich darf auch die süße Nachspeise für die Kinder (und Erwachsenen) nicht fehlen. Ein echtes kulinarisches Abenteuer!

Kurz vor Mitternacht wartet dann noch ein besonderes Rentier-Silvester-Programm auf die Gäste – lassen Sie sich überraschen und feiern Sie mit uns ins neue Jahr – garantiert ohne Raketen und Böller, aber mit etwas Glück mit flackerndem Polarlicht als Kulisse!

Tag 5
Besuch des berühmten Eishotels oder Skitour und Kinderprogramm ... mehr ...

Heute besteht zum einen ganztags die Möglichkeit, das berühmte Eishotel in Jukkasjärvi zu besichtigen und zum anderen auch noch mal die Möglichkeit, eine Ausfahrt mit den Rentieren zu machen.

Für all diejeningen, die noch Lust auf Skifahren haben, bieten wir eine kleinere Runde auf den Skiern an, während die Kinder sich im Wildnisdorf mit dem Backen von Pepparkaka (Pfefferkuchen) und verschiedenen Spielen im Schnee die Zeit vertreiben.

Und sicher wollen am Abend alle wieder in die Sauna…

Tag 6
Lange Ausfahrt mit den Skiern und parallel dazu Kinderprogramm .... mehr ...

Für die Erwachsenen organisieren wir heute eine längere Ausfahrt mit den Skiern, und zwar zum verlassenen Nachbarhof Slättberget.
Die Kinder toben sich unterdessen bei verschiedenen Spielen im Wildnisdorf aus.
Anschließend ziehen wir mit einem Rentier zusammen in den Wald, um Bartflechten für das Rentier zu sammeln und dieses zu füttern. Die Kinder sind immer ganz begeistert, wenn das Ren das gesammelte Futter aus der Hand frisst und sind beim Futtersammeln fast nicht mehr zu stoppen.

Der Abend steht dann zur freien Verfügung, auf Wunsch kann noch mal die Sauna angeheizt werden und noch ein wenig Abschied gefeiert werden.

Tag 7
Besuch des Samenmuseums und/oder Hundeschlittenfahrt in Jokkmokk ..... mehr ...

Für einen Teil der Gäste heißt es heute schon Abschied nehmen.

Für alle diejenigen, welche noch länger bleiben, ist der heutige Tag dafür gedacht, sich auf eigene Faust im Schnee zu beschäftigen. Hierzu gibt es viele Möglichkeiten: Skitour mit der ganzen Familie, Hüttenübernachtung auf dem Hausberg in einer kleinen Holzhütte mitten im Wald, eine Nacht in einer beheizten Ofenzeltkote, die natürlich erst mal aufgestellt werden muss oder einfach nur die Stimmung von Solberget auf sich wirken lassen, während die Kinder mit ihren neuen Freunden/Freundinnen im Schnee toben.

Ganztags besteht außerdem die Möglichkeit, das Samenmuseum in Jokkmokk zu besuchen. Dieses bekannt Fjäll- und Samenmuseum Áitte dient als Zentralmuseum für die samische Kultur in Schweden und ist besonders anschaulich und lebendig aufgebaut. Dies ist eine gute Ergänzung zu den Erzählungen des Samen am zweiten Tag.

Außerdem wäre auch die Möglichkeit gegeben, eine kleine Fahrt mit dem Hundeschlitten zu unternehmen (nicht im Preis enthalten).

Am Abend dann wie immer Sauna baden und sich von der Küche verwöhnen lassen.

Tag 8
Letzte lange Skitour und Kinderprogramm ... mehr ...

Heute heißt es noch mal: Ski anschnallen und hoch auf den Berg. Ziel wird der 450m hohe Vihtukavaara sein, von dem aus Sie mit viel Glück wieder mal die Sonne sehen können.

Die Kinder werden hierbei wieder im Wildnisdorf betreut.

Am Abend zum letzten Mal schwitzen in der Sauna mit anschließender Abkühlung im Schnee und mit viel Glück dem flackernden Polarlicht am Himmel, bevor noch ein wenig Abschied gefeiert wird.

Tag 9
Abschied und ein letztes Mittagessen ... mehr ...

Nach dem Frühstück packen und aufräumen. Es ist noch genügend Zeit, um sich von den Rentieren und den anderen Bewohnern von Solberget zu verabschieden, bevor es nach einem Mittagsimbiss gegen 14.00h mit dem Pkw/Kleinbus Richtung Nattavaara losgeht. Um ca. 15.30h fährt vom dortigen Dorfbahnhof der Zug Richtung Luleå ab. In Boden muss dann in den Nachtzug nach Stockholm umgestiegen werden.

Für die meisten Gäste beginnt die Reise mit einem Flug oder einer Bahnfahrt nach Stockholm.

Nachtzugreise ab Stockholm

Ab Stockholm geht es dann mit dem Nachtzug zum Polarkreis, Ausstieg ist dann in Nattavaara.
Für die Fahrt im Liegewagen oder Schlafwagen von Stockholm bis Nattavaara müssen Sie ca. 150-250€ pro Erwachsener für die Hin- und Rückfahrt kalkulieren. Wir besorgen Ihnen gern die Zugtickets. Infos zu den Nachtzugzeiten finden Sie unter

Nachtzugreise

Von Stockholm bzw. Flughafen Arlanda C nach Nattavaara

Von Stockholm fahren zwei Nachtzüge nach Lappland.
Die Züge haben ungefähr folgende Fahrzeiten (gültig ab 13.12.2016)

Nachtzug Nr.1 ab Stockholm:

  • Stockholm ab ca. 17.30Uhr
  • Arlanda ab ca. 18.00Uhr
  • Nattavaara an ca 07.24Uhr
    Achtung: Abholung von diesem Zug ist nur am Weihnachts-/Silvestertermin möglich!!! Für alle anderen Termine verweisen wir auf den 2. Nachtzug. In Ausnahmefällen und nach Rücksprache mit uns kann auch bei den anderen Terminen eine Abholung hier erfolgen. Aufpreis.

Nachtzug Nr. 2 ab Stockholm:

  • Stockholm ab ca. 22.40Uhr
  • Arlanda ab ca. 23.03Uhr
  • Boden an ca. 10.07Uhr
  • Boden ab ca. 10.27Uhr
  • Nattavaara an ca. 12.05Uhr

Von Nattavaara nach Flughafen Arlanda bzw. Stockholm C

Nachtzug Nr 1 ab Nattavaara:

  • Nattavaara ab ca. 16.38Uhr
  • Boden an ca. 18.01Uhr
  • Boden ab ca. 18.50Uhr
  • Arlanda an ca.06.05Uhr
  • Stockholm an ca. 06.30Uhr

Nachtzug Nr 2 ab Nattavaara:

  • Nattavaara ab 20.08Uhr
  • Arlanda an ca.08.50Uhr
  • Stockholm an ca. 09.16Uhr

Achtung: Bei Abreise mit diesem Zug KEIN Abendessen am Abreisetag im Preis inklusive! Restaurantwagen im Nachtzug!

Wichtig: Anschlußzüge und -flüge mit genügend Umsteigezeit buchen. Wir empfehlen einen “Puffer” von mind. 3 Stunden einzuplanen, gern mehr. Die Züge haben immer wieder Verspätung.

Bahnfahrerbonus bis 15% Rabatt

Alle Gäste, die per Bahn aus Deutschland/Österreich/Schweiz anreisen, um dort an einer der hier ausgeschriebenen Touren teilzunehmen, erhalten auf den Tourenpreis 5% Preisnachlass .

Bei Buchungen bis 31.08. für das kommende Jahr gibt es bei kompletter Anreise mit der Bahn aus Deutschland/Schweiz/Österreich sogar 15%, bei Buchungen bis 31.10. immerhin noch 10% Rabatt (gilt nicht für Touren über Silvester/Ostern und den Fotoworkshop).

Außerdem holen wir alle Gäste kostenlos am Bahnhof in Nattavaara ab. Gerne besorgen wir die Tickets für Sie ab Kopenhagen/Stockholm. Wir haben Sondertickets bei der schwedischen Bahn!!

Beginn und Ende der Touren

Beginn der Touren ist am Anreisetag gegen 13 Uhr in Solberget. Ende der Tour ist am Abreisetag gegen 14 Uhr. Die Zimmer stehen am Anreisetag ab 14 Uhr zur Verfügung und am Abreisetag bis 13 Uhr. Bei früherer Anreise oder späterer Abreise steht den Gästen die Gästehausküche (Gemeinschaftsraum) zur Verfügung. Am Anreisetag findet gegen 13 Uhr die obligatorische Einführungsrunde statt.

Über weitere Anreisemöglichkeiten und die Anreise aus Deutschland/Schweiz/Österreich nach Stockholm informiern wir auf der Anreiseseite:

Infos zur Anreise

Charakter der Reise und Anforderungen

Wohnen und Skiwandern in einer der entlegensten Landschaften Europas und deren Natürlichkeit in Gemeinschaft mit den Rentieren erleben! Das setzt Offenheit für Neues und Ungewohntes sowie Flexibilität voraus. Sowohl von den Gästen als auch von den Gastgebern.
Die ungewöhnlichen Lebens und Witterungsbedingungen im Polarwinter können zu spontanen Änderungen des Programms führen. Sicherheit steht an erster Stelle. Bitte haben sie dafür Verständnis.
Solllte bei den einzelnen Tourenangeboten nicht extra etwas angegeben sein, so ist für die Touren eine durchschnittliche Grundkondition erforderlich.

Wohnen ohne Strom und fließend Wasser

Da es sich bei Solberget um ein echtes Wildnisgehöft handelt, ist dieses natürlich nicht ans öffentliche Leitungsnetz (Strom und Wasser) angeschlossen. Das Wasser kommt nicht, wie gewohnt, aus der Leitung, sondern wird an der Waldquelle oder am Brunnen geholt. Mit Einbruch der Dunkelheit werden wir den Abend im Schein der Petroleumlampe verbringen und die wohltuende Wärme eines Holzofens spüren. Dafür können wir die Natur in ihrer ursprünglichen Form erleben – fern jeder Zivilisation und in Gemeinschaft mit den Rentieren. Diese Aufgaben (Feuer machen, ofenfertiges Holz ins Haus holen, Wasser an der Quelle oder am Brunnen holen) werden von den Gästen erledigt und sollte für alle TeilnehmerInnen selbstverständlich sein!

Dafür erwartet die Gäste eine unbeschreiblich urige und stimmungsvolle Atmosphäre.

Verpflegung

Die Verpflegung ist landestypisch. Das bedeutet, auf dem Speiseplan stehen verschiedene Wilddelikatessen, wie zum Beispiel Rentier- und Elchfleisch sowie Fisch. Ein echter Gourmet kommt hier garantiert auf seine Kosten!
Vegetarische Verpflegung ist mit Einschränkungen möglich (bitte bei der Anmeldung angeben).
In der Regel gibt es ein reichhaltiges Frühstück (bestehend aus Kaffee, Tee, verschiedene Brotsorten, selbstgemachter Marmelade, Honig, Milch, Eier, Joghurt, Müsli, Käse, Wurst, Butter) und einem landestypischen Abendessen, welches durch eine leichte Zwischenmahlzeit ergänzt wird. Frühstück und Mittagessen wird von den Gästen organisiert, Lebensmittel werden gestellt. Tisch decken und Abwasch ist Aufgabe der Gäste.

Kälte

Es sind Temperaturen bis unter –30 Grad möglich. Die Durchschnittstemperatur liegt allerdings bei -10 Grad bis -25 Grad. Da die Luft sehr trocken ist sind die Temperaturen nicht unangenehm. Mit guten Handschuhen und warmen Winterstiefeln (können in Solberget ausgeliehen werden), wird die Kälte zu einem angenehmen Abenteuer. Eine Ausrüstungsliste wird ihnen nach der Anmeldung zugeschickt.

Bei dieser Art des Reisens werden Toleranz und Gemeinschaftsgeist innerhalb der Gruppe groß geschrieben.